• mannschaften

BL-O: Unterkochen 2 - Aalen 2: 5,5:2,5

am . Veröffentlicht in 2. Mannschaft

 

Bericht 5. Spieltag Bezirksliga Ost vom 5.2.2012:    SV Unterkochen 2 – Aalen 2

 

Nach der hohen Niederlage gegen Sontheim waren die Vorzeichen gegen Aalen 2 nicht die besten,
da man Brett 1 und 3 zu ersetzen hatte. Mit 6 Mannschaftspunkten im Rücken konnte man dennoch ohne Druck an die Bretter und es entwickelte sich ein spannender Mannschaftskampf.
Fortuna war an diesem Tage aber allein auf Unterkochener Seite und es blieben die meisten Punkte in Unterkochen.

Zum Spielverlauf:

Roland Abele (Brett 7) stand  gegen Gerhard Scheller vor einem komplizierten Endspiel mit offenem Ausgang; darauf wollten sich beide nicht einlassen und trennten sich daher remis.
Erstmals in Führung ging man durch Anton Zemann (6); er konnte im Bauernendspiel seinem Mehrbauern zumDurchmarsch verhelfen und gewann.
Kurze Zeit darauf musste Josef Jurkas (5) seinem Gegner Hariolf Fried zum Sieg gratulieren. Gegen dessen Materialvorteil gab es kein Ankommen und es stand 1,5 : 1,5.
Nach 25 Zügen stand Rainer Geißinger (1) gegen Viktor Postolski klar im Vorteil, verschenkte dann aber die Qualität und rannte seinem Vorteil hinterher. Alles Material musste nun nach vorne und es gelang tatsächlich ein Mattangriff und nachdem Mehmet Basaran (8) nach einem Bauern eine Figur gewann, war auch dessen Partie gegen Benjamin Walny gewonnen – es stand nun 3,5 : 1,5.

Die noch verbliebenen 3 Partien standen vor offenem Ausgang; die Aalener konnten sich aber durchaus noch Hoffnung machen. Als aber Rene Baier (3) aus einer komplizierten Schlagabwicklung mit einem Mehrbauern gegen Silvain Rincke hervorging - der dann letzendlich auch zum Durchmarsch ansetzte -  war der Mannschaftssieg perfekt – ein schönes Geburtstagsgeschenk für unseren Jubilaren.

Der Ausgang der beiden noch laufenden Partien verlor an Bedeutung. Jürgen Langohr (2) gegen Jörg Lichtenthlaer und Helmut Burgemeister (4) gegen Ludiwg Schlipf einigten sich bei bei Materialgleichheit auf remis.

Mit diesem 5,5 : 2,5 Sieg ist der Klassenerhalt bereits am drittletzten Spieltag in trockenen Tüchern.
Mit dem vorzeitigen Erreichen des Saisonziels kann man entspannt dem nächsten Spieltag gegen Oberkochen entgegensehen.

 

R.Geißinger